LBV Turmfalken Webcam

Erleben Sie die Brut und Aufzucht der Turmfalken-Untermieter im Schleiereulenkasten

Wie bereits in den letzten Jahren hat sich auch dieses Jahr ein Turmfalkenpaar in der Eingangsschleuse des Schleiereulenkastens für die Brut und Aufzucht ihrer Jungen eingemietet. 

 

Vielerorts brütet der Turmfalke bevorzugt in Kirchtürmen und anderen hohen Gebäuden, und fast jeder hat ihn schon über den Feldern "rüttelnd" in der Luft gesehen. Früher gab es in fast jeder Ortschaft und jeder Stadt Turmfalken, doch durch Renovierungsmaßnahmen an Gebäuden wurden ihm vielerorts die Nistmöglichkeiten genommen. Durch die Versteppung unserer Agrarlandschaft wird ihm das Leben auf "dem Lande" zusätzlich erschwert.

 

Das Tagebuch der Schleiereulen-Aufzucht aus dem Jahre 2016 finden Sie hier.

 

Die Dokumentation der Turmfalken-Aufzucht aus dem Jahr 2017 finden Sie hier.

 

Teilen Sie Ihre Beobachtungen mit anderen Vogelfans!

Kommentare: 611
  • #611

    Linda (Montag, 27 Juni 2022 23:30)

    Gegen 20 Uhr brachte Helena wieder ein Eintagsküken fort, wahrscheinlich zu ihren Jungen. Bald kehrte sie wieder zurück. Es ist bestimmt das gleiche Falkenpaar wie bei der 1. Brut, denn ein anderes Weibchen würde vermutlich nicht, während es brütet, fremde Jungküken im Nest dulden und Eintagsküken holen lassen, so wie ich es gestern beobachtet habe. Außerdem ergab der Vergleich der Flügelfedern des Weibchens bei der 1. und 2. Brut markante, auffällige Übereinstimmungen, wie ich ja schon mal geschrieben habe.
    Ja, die Zufütterung tut sicher gut. Ohne sie wäre es wohl kaum zu schaffen für die Falkeneltern in diesem schlechten Mausjahr. Die Jungküken müssen ja auch noch versorgt werden. Jetzt muss Henry ihnen alleine das Jagen beibringen, da Mama brütet.

  • #610

    NB (Montag, 27 Juni 2022 22:28)

    Ich habe genau den gleichen Eindruck wie Linda, weshalb ich zunächst auch dachte, es sei ein anderes Brutpaar. Vielleicht können es die beiden aber einfach gelassener angehen, weil sie Dank des freundlichen Spenders der Eintagsküken keinen Stress mehr mit der Futtersuche haben. Auf jeden Fall macht es wieder Spaß und Freude reinzuschauen.

  • #609

    Lydia (Montag, 27 Juni 2022 08:56)

    Es ist wirklich erstaunlich wie hingebungsvoll beide Eltern sich beim Brüten abwechseln. Mir scheint, bei der ersten Brut war es nicht so.

  • #608

    Linda (Sonntag, 26 Juni 2022 21:15)

    Mama brachte etwa vor einer halben Stunde unmittelbar hintereinander 2 Eintagsküken nach draußen, sicher zu ihren Jungen. Schnell war sie wieder zurück zum Brüten.

  • #607

    Linda (Sonntag, 26 Juni 2022 18:16)

    Während Mama brütete, kam soeben ein Jungküken ins Nest, lief an Mama vorbei ins Nebenzimmer, holte sich dort ein Eintagsküken und flog damit wieder ab. Herzlichen Dank dem Spender!

  • #606

    ute (Sonntag, 26 Juni 2022 15:55)

    Es ist noch ganz ruhig im Haus. Die 4 Eier werden immer gut bewacht. Der Herr hat nur mal lautstark gerufen. Futter hab ich nicht gesehen.

  • #605

    Ingrid (Samstag, 25 Juni 2022 20:00)

    Vielen Dank an den Stadlbesitzer für das zufüttern.
    Nur durch dieses einschreiten wird die neue Brut und das heranwachsen der jungen Falken gelingen.
    Die Veränderungen in der Natur sind für Naturfreunde schwer zu ertragen und dennoch müssen wir helfen und hoffen für die Fauna und Flora, sie versuchen zu erhalten!
    Ich dachte erst nicht das es das gleiche Paar ist.
    Zwei sind ja aus der ersten Brut gestorben und ich denke 4 Eier genügen jetzt!
    Hoffe es geht gut. Man sieht sie haben den Stress mit Futtersuche dieses Mal nicht.

  • #604

    Linda (Samstag, 25 Juni 2022 19:37)

    Henry ist zur Ablöse da.

  • #603

    Linda (Samstag, 25 Juni 2022 19:00)

    Mama holte ein Eintagsküken aus dem Nebenzimmer und übergab es blitzschnell einem Jungküken, das gleich wieder abflog. Dann holte sie noch eines aus dem Nebenzimmer und begann, es selbst zu rupfen.

  • #602

    NB (Samstag, 25 Juni 2022 18:52)

    Gerade gibt's Abendessen. Ein Eintagsküken wird verspeist.
    Das Gelege besteht immer noch aus vier Eiern.

  • #601

    ute (Samstag, 25 Juni 2022 10:52)

    Eben war Ablöse im Haus.Viel fürsorglicher wie das erste mal.

  • #600

    Linda (Samstag, 25 Juni 2022 08:58)

    Henry ist mal wieder da und hat Helena abgelöst. Hoffentlich werden die Jungfalken auch noch gefüttert. Erst 30 Tage nach dem Verlassen des Nestes nämlich sind sie ganz selbstständig, haben das Jagen gelernt und verlassen die Eltern. Jetzt sind es erst 3 Wochen. Da Helena fast immer im Nest ist, muss Henry nun alle alleine versorgen. Hoffentlich gibt es noch Eintagsküken.
    Übrigens, wenn die neue Brut schlüpft, sind die ersten Jungfalken sicher schon selbstständig und kommen nicht mehr ins Nest.

  • #599

    NB (Freitag, 24 Juni 2022 22:29)

    Ich finde es jetzt schon erstaunlich, dass die Mama andere Vögel beim Brüten im Nest duldet.

  • #598

    NB (Freitag, 24 Juni 2022 22:22)

    Ich bin gespannt, ob es bei den vier Eiern bleibt.
    Und was wird wohl passieren, wenn das erste Falkenküken geschlüpft ist und ein Jungfalke der ersten Brut versucht ins Hinterzimmer zu marschieren?

  • #597

    Linda (Freitag, 24 Juni 2022 20:56)

    Ein Jungfalke hat heute auch noch manchmal vorbei geschaut und nach Futter gesucht, aber nichts gefunden. Helena sitzt auf ihren 4 Eiern.

  • #596

    ute (Freitag, 24 Juni 2022 19:22)

    Eben hat das Weibchen die 4 Eier kurz alleine gelassen. Ist schon wieder da.

  • #595

    NB (Freitag, 24 Juni 2022 12:33)

    Hallo Linda. Danke. Und ja, das ist die Szene, die ich gestern gesehen habe. Ich bin meistens hier auf der Seite, weil mir die von der Übersichtlichkeit besser gefällt.
    Gerade sieht man wunderschön den Terzel.

  • #594

    Linda (Donnerstag, 23 Juni 2022 21:36)

    Auf der Seite des lbv kann man zu dieser webcam Bilder posten. Ännchen macht das sehr oft. Vor Kurzem hat sie wieder eines eingestellt, wahrscheinlich von der Szene mit Jungvogel, die du gerade beschrieben hast. Dass der Jungvogel geduldet wird, ist auch wieder ein Indiz, dass es sich wirklich um Helena handelt, die nochmal brütet.

  • #593

    NB (Donnerstag, 23 Juni 2022 18:48)

    Gerade ist ein Jungvogel im Nest. Hört sich an, als würde er / sie um Futter betteln. Wird geduldet, nicht vertrieben. Nach einem kurzen Blick ins Hinterzimmer ist er / sie wieder weg. Tolle Szene. Schade, dass man keine Bilder mehr posten kann.

  • #592

    Linda (Donnerstag, 23 Juni 2022 16:57)

    Gerade saß Henry auf den Eiern. Dann holte er ein Eintagsküken aus dem Nebenzimmer und flog damit ab. Vielleicht brachte er es seinen Jungen von der 1. Brut. Gleich darauf kam Helena zurück.

  • #591

    Linda (Donnerstag, 23 Juni 2022 15:50)

    Helena sitzt auf den Eiern. Vielen Dank dem Spender der Eintagsküken! Ich glaube, sie werden dringend gebraucht, besonders auch für die jungen Küken, die bestimmt noch in der Nähe sind!

  • #590

    NB (Donnerstag, 23 Juni 2022 06:43)

    Gerade war der Terzel eine Weile da. Jetzt löst ihn das Weibchen ab und hat sich aus dem Hinterzimmer ein Eintagsküken geholt. Verspeist es wohl außerhalb des Blickwinkels der Kamera. Allen Beobachtern einen schönen Tag!

  • #589

    Linda (Mittwoch, 22 Juni 2022 21:35)

    Eine 2. Brut kommt auch vor, wenn die 1. Brut verloren geht, aber das wollen wir nicht hoffen. Man hat ja die Jungen zuletzt immer wieder ab und zu gesehen, Ännchen zuletzt 2 Töchter zusammen gestern. Zum Glück gab und gibt es auch immer wieder Eintagsküken, sonst wäre das Überleben für die jungen Turmfalken sehr schwer. Traurig genug, dass die 2 kleinsten Küken am Anfang wegen Nahrungsmangel gestorben sind.

  • #588

    Linda (Mittwoch, 22 Juni 2022 20:45)

    Ich bin mir sehr sicher, dass es Helena ist, die da nochmal brütet. Ich habe vor 10 Minuten einen Screenshot gemacht und mit einem alten Screenshot von vor etwa 2 Monaten verglichen, den Ännchen auf der anderen Webseite damals ins Netz gestellt hatte. Hier sah man Helena auch auf den Eiern sitzen, etwa in der gleichen Position wie heute. Ich habe die Federzeichnung der Flügel Fleck für Fleck auf beiden Screenshots genau verglichen und sie ist identisch. Es muss Helena sein. Eine 2. Brut in einem Jahr ist zwar äußerst selten, aber nicht ausgeschlossen. In der Literatur sind nur ganz wenige Fälle dokumentiert. Sie kommt nur bei Nahrungsüberschuss vor, was nicht zutrifft, oder auch bei Zufütterung.

  • #587

    Lydia (Mittwoch, 22 Juni 2022 12:05)

    Das vierte Ei ist da

  • #586

    NB (Mittwoch, 22 Juni 2022 12:04)

    Jetzt sind es vier Eier.

  • #585

    Ännchen (Mittwoch, 22 Juni 2022 11:59)

    Hallo zusammen, ich denke tatsächlich, dass es wieder Helena ist. Meiner Meinung nach kommen die Töchter (gestern zwei auf einmal) und schauen, ob es vielleicht ein Küken oder eine Maus im Depot gibt. Kann mich aber auch irren. Hoffen wir, dass noch ein paar Küken schlüpfen und groß werden.

  • #584

    ute (Mittwoch, 22 Juni 2022 07:36)

    Gerade liegen die 3 Eier ohne Schutz da.

  • #583

    NB (Dienstag, 21 Juni 2022 20:46)

    Hallo Ute. Vlt ist das ja ein Hinweis, dass es tatsächlich ein anderes Brutpaar ist. Mir fiel auch auf, dass das Weibchen den Eiern kaum von der Seite weicht. Ich meine das war bei der Brut vor ein paar Wochen ganz anders (?).

  • #582

    ute (Dienstag, 21 Juni 2022 20:08)

    Plötzlich sind da zwei Falkenweibchen da und schreien aufeinander. Es geht ganz schön zu im Nest. Hat das auch jemand gesehen?

  • #581

    Ingrid (Dienstag, 21 Juni 2022 17:22)

    Ich denke die Falkenmama ist etwas grösser.
    Die haben sich bestimmt im voraus schon angemeldet sobald die Vormieter weg sind das der sofortige Einzug stattfinden kann.
    Alles klappt. Nur mit den Mäusen hoffe ich das es besser wird.

  • #580

    ute (Dienstag, 21 Juni 2022 16:54)

    Ich glaube es ist nicht Helene , das Federkleid ist anders. Sitzt gerade auf den Eiern

  • #579

    Ingrid (Montag, 20 Juni 2022 18:10)

    Hallo, ich habe das Gefühl es ist ein anderes Paar!
    Würde mich wundern wenn die gleich wieder loslegen wo gerade die jungen raus sind.
    Vielleicht mag der Stadlbesitzer seine Beobachtungen weiter geben. Wäre nett!

  • #578

    NB (Montag, 20 Juni 2022 17:55)

    Ich habe auch ein wenig recherchiert und gelesen, dass eine zweite Brut vom gleichen Paar äußerst selten ist. Und wenn dann nur, wenn es ein Überangebot an Nahrung gibt. Das war aber ja leider bis jetzt nicht der Fall. Vielleicht weiß jemand vor Ort mehr. Wäre wirklich interessant zu wissen, ob es das gleiche Paar oder ein anderes ist. Vielen Dank!

  • #577

    Bernd in Bonn (Montag, 20 Juni 2022)

    Mit Ei Nr. 3 ist wohl klar, daß es in diesem Jahr eine zweite Brut gibt. Wie schön! Jetzt fragt sich nur, ob wieder Helena und Henry für Nachwuchs gesorgt haben. Das wäre im selben Jahr sehr selten und würde den Memminger Stadel fast zur vogelkundlichen Sensation machen.
    Vielleicht hat ja jemand Beobachtungen gemacht, die das Rätsel lösen helfen.
    Mit herzlichen Grüßen
    Bernd

  • #576

    Lydia (Montag, 20 Juni 2022 12:09)

    Und soebenist auch das dritte Ei gelegt worden

  • #575

    ute (Montag, 20 Juni 2022 12:08)

    Drei Eier liegen im Nest. Gerade braucht man Frischluft. Bin ja voller Erwartung.

  • #574

    Lydia (Montag, 20 Juni 2022 12:05)

    Wer hätte gedacht, dass es noch einmal mit der Brut losgeht? Schön ist das

  • #573

    ute (Sonntag, 19 Juni 2022 22:22)

    Die Dame sitzt auf den Eiern

  • #572

    Albin Sommer (Sonntag, 19 Juni 2022 08:06)

    er ist beim brüten

  • #571

    NB (Samstag, 18 Juni 2022 18:53)

    Das Weibchen ist wieder im Nest und hat gerade aus dem Hinterzimmer ein Eintagsküken hervorgezogen. Guten Appetit!

  • #570

    NB (Samstag, 18 Juni 2022 13:51)

    Zwischen 13 und 14 Uhr wurde ein zweites Ei gelegt.

  • #569

    ute (Freitag, 17 Juni 2022 07:46)

    Ja jetzt wird es nochmal spannend.

  • #568

    Ingrid (Freitag, 17 Juni 2022 05:31)

    Guten Morgen, ist da jetzt noch ein anderes Paar das dann brütet?

  • #567

    NB (Donnerstag, 16 Juni 2022 19:11)

    Wow. Wer hätte das gedacht ... Wirklich spannend wie es weiter geht!
    Gerade war das Weibchen da mit einem (Eintag?) Küken im Schnabel.

  • #566

    Bernd in Bonn (Donnerstag, 16 Juni 2022 18:29)

    Unter der Dame liegt ein Ei!! Jetzt wird es aber wirklich spannend.

  • #565

    ute (Donnerstag, 16 Juni 2022 18:08)

    Jetzt sitzt da plötzlich eine Dame im Nest. .Muss sie sich etwas abkühlen? Schön.

  • #564

    ute (Dienstag, 14 Juni 2022 08:57)

    Lieber Bernd ,Danke für deine Grüße und und einen guten Start unserer Jungvögel. Auch allen Mitbeobachtern einen guten Sommer. Bis nächstes Jahr . Euere Ute

  • #563

    Bernd in Bonn (Montag, 13 Juni 2022 22:11)

    Überraschung: Heute um 13:13 Uhr holte ein Jungfalke im "Nebenzimmer" ein Eintagsküken ab, mit dem er sofort verschwand. Also hatte Henry oder Helena das Küken am gewohnten Platz abgelegt. Der Stadelbesitzer sorgt offenbar für die noch ungeübten Jungjäger. Dafür herzlichen Dank!
    Den schönen Jungfalken und ihren Eltern guten Flug und viele Mäuse; dem Stadelbesitzer und allen Beobachtern einen schönen, friedlichen Sommer!

    Ab Februar 2023 wird es ja wieder spannend (vielleicht mit Außenkamera): Wer macht die Kuhle: die erfahrenen Eltern oder jüngere Familienmitglieder?
    Allen Chat-Teilnehmern wünsche ich Freude und Zuversicht. "Unsere" Falken haben ganz viel dazu beigetragen

  • #562

    Linda (Samstag, 11 Juni 2022 20:38)

    Gerade ist doch noch ein Falke da. Man sieht nur das Ende der Schwanzfedern.